Adie Dalbe

Wenn D‘ hitt – zuefellig – uff der Gellert gohsch
Und vor die bittere Betonkäschte stohsch
Und zrugg dänggsch, wird Dr ebbis glaar, uff’s Mol:
In däre Gegend isch’s Dr nimme wohl –
Doo isch (verläge losch dr Lämbbe hange)
weiterlesen ...

Baseldytsch

An sälli Uusnahme,
wo elei rächt baseldytsch kenne …

Y waiss, ihr wärdet mänggmol d Nase rimpfe,
Fiehrt eych dr Zuefall myni Värs vor Auge –
Er wärdet haimlig kritisiere, schimpfe
(s gitt Lytt, die sturbe ohni Nergeler-Lauge).
«s haisst
weiterlesen ...

Dr Knuschti und sy Bach

(Er schreitet leicht schwankend zu einem Bänklein am Rheinweg.)

Do wäre mer am alte Blatz wie gwöhnt !
                  (Schaut an den Himmel und in die Wellen)
Was sich au hütt ? Wieso hett ’s do vier Mönd ? :
Zwai
weiterlesen ...

Wenn d Hemmliglunggi ufferstehn

Wenn d Hemmliglunggi ufferstehn,
D‘ Natur mainaidig schafft –
Wenn ’s gege ’s Änd vom Winter goht,
Kunnt ’s Pfyffeholz in Saft;
Und mit em Saft kunnt Drang und Triib,
E bitzli närrisch z’tue
Das haisst: By mänggem bruuchts jo
weiterlesen ...

Der kleine Nazi

Kinderbeilage der National-Zeitung 1926 – 1977.

Im Jahre 1926 gründete Bolo Maeglin als freier Mitarbeiter der National-Zeitung die Kinderbeilage Der kleine Nazi, eine vier- bis achtseitige Beilage voller Gedichten, Geschichten, Witzen, Zeichnungen und Rätseln für Kinder.

Ab der Nummer
weiterlesen ...

Credo

Was lehrt e Basler Dambour zerscht,
Wo ebbis uff sich hett?
Und drummlets yfrig tausig Mool?
He: „D Müllere hett, si hett … “

Als Binggis han is als scho gruesst,
Und speeter als Kadett –
I brummles hitt no
weiterlesen ...

Der Ruesser

Auch: Der Rueßer
Eine (Basler) Fasnachtsnovelle über einen fanatischen Basler Trommler, der sich zwischen der Liebe zu einer Frau und der Liebe zur Fasnacht entscheiden muss.

Geschrieben 1957 von Rudolph Bolo Mäglin.
Produziert vom Buchverlag Basler Zeitung.
Im Wettbewerb des
weiterlesen ...

E glaine Summervogel

Bim offene Fänschter sitz y no bim Schrybe,
Do kemme sälteni Gschepfli an my Schybe,
‚Inseggte‘ sait mene, s isch jo vyl meh!
Me muess die Wunderdingli numme gseh.
Do isch grad ains — es isch e wohri Bracht —
weiterlesen ...

Kinderhänd

Todmied gangi ins Bett, demorge spoot —
s isch gange, wies bi uns halt mänggmol goht:
Dr Kopf will mehr, ass d Physis mag vertrage —
Jetz lig y do, ass läg y uff em Schrage.

Mach d Auge zue
weiterlesen ...