Mein Roman

Ich sitze am Schreibtisch vor einem Roman,
an dem ich seit langem schon nichts mehr getan,
und der – falls er einem Verleger gefällt —
mir Ehre soll bringen und Ruhm und – viel Geld;
ja : scheffelweis’ Geld, denn
weiterlesen ...

Ein kleines Mädel denkt

Seit ich Dich sah, hab’ ich Dich nicht vergessen.
Ich weiss : Seit ich Dich sah, bin ich verliebt.
Ich denke nur an Dich – und weiss indessen,
Dass es für Dich wohl tausend Andere gibt.
Träum ich von Dir,
weiterlesen ...

Dr erscht Versuech

Hit znacht am nyni wirds grad gnau säggs Johr,
Ass y bi unserer alte Hauptboscht unde
Mi stantepé, was gisch, was hesch, bim Hoor
Verliebt hätt ! – Sicher wär y hit scho bunde,
Und wär vilicht e-n-arme, gschlagene Dropf,
weiterlesen ...

Zmitts im Bärner Oberland

’s gitt nüt Schöners uff der Ärde
– zmitts im Bärner Oberland –
Als en stramme Tätler z’wärde
– zmitts im Bärner Oberland –
Meitschi git’s wie Milch und Bluet, Schmützle chönnet alli guet
zmitts im Bärner Oberland!

’s Vreneli
weiterlesen ...

E schneidigs Häsli

An der Gränze stoh, das isch schön und guet,
Denn do stohsch jo für dy Haimetland parat!
Aber schliesslig hesch käi Forällebluet,
Denn sunscht wärsch jo z’letscht emänd au käi Soldat!
Nai, ’s Konträri, das
lsch mäischtens ’s Gegetäil:
Du
weiterlesen ...