Ton

Es existieren mehrere Tonaufnahmen von Bolos Werken, gewisse von ihm selbst gelesen, andere von anderen Interpreten vorgetragen.

Werke mit Text und Stimme von Bolo


Bolo liest eigene Gedichte 1954

Gedichte aus der Reihe „Bolo liest eigene Gedichte“ von 1954.


Gespräch und Gedichte von Rudolpf Bolo Mäglin, eingeführt von Ernst Ritter 1966

In einem Interview mit Ernst Ritter von 1966 liest Bolo nach einem einführenden Gespräch 7 Gedichte vor und kommentiert teilweise. Enthalten sind:

Hier das knapp dreissigminütige Gespräch in voller Länge:


The ultimate Bolo-Beat 2005

Eine parodistische Interpretation des Credo.
Von seinen zwei „most silly“ Enkeln, welche 2005 an ihrem ersten Audioschnittprogramm etwas zuviel Freude hatten.

Feat. Roni Size’s DnB-classic 26 Bass


Werke mit Text von Bolo


Der Ruesser – das Hörbuch

Die Fasnachtsnovelle Der Ruesser von 1957 als Hörbuch vorgelesen von Ruedi Walter.


Dr letscht Mittwuch Morgestraich

Eine Hörschwank auf Baseldeutsch über eine wackere Truppe Basler, die aufgrund eines Druckfehlers in der Zeitung auf den glorreichen Gedanken kamen, der Fasnacht 1926 noch einen zweiten „Morgenstraich“ zu bescheren. Nicht nur geschrieben sondern mit seiner Clique auch ungefähr so erlebt von Bolo.


Lieder aus „Gruss an Gilberte“, vorgetragen vom Jörg Schneider Ensemble 1989

Lieder aus dem Theaterstück Gilberte de Courgenay, vorgetragen um 1989 im Theaterstück „Gruss an Gilberte“ von und mit Jörg Schneider.


Gedichte vom Tonträger „Fasnachtsfieber –  Wenn d Frau Fasnacht schwäbt“

Drei von Bolos Gedichten, vorgelesen von Peter Richner, die auf Fasnachtsfieber – Wenn d Frau Fasnacht schwäbt enthalten sind, einer Compilation von HM-Produktion mit Fasnachts-Gedichten und -Musik.

Gäld oder kai Gäld

 

Credo

 

S Kultur-Gfächtli Ziri / Basel